Tag 7: Bacevci (SRB) – Mostar (BiH)

Tara 1

Am nächsten Morgen gings erstmal wieder weiter entlang der Drina Richtung Tara Nationalpark.

Drina

Bei Bajna Basta verlassen wir dann den Fluss und schrauben uns den Tara Nationalpark hoch um dann letztlich kurz vor Visegrad wieder die Grenze nach Bosnien und Herzegowina zu passieren.

Pause 1

Bei einer Pause um neue Getränke zu kaufen werfen wir mal wieder den Blick auf das Thermometer. Es ist immer noch sehr heiß. Zur Abwechslung kann man auch den Ordnungshütern bei der Arbeit zuschauen. Radarfallen gibt es eben überall. Uns haben sie glücklicherweise nicht abgezogen.

Radar

Nach der Pause verlassen wir Visegrad und fahren weiter auf der M20 durch den Sutjeska Nationalpark Richtung Süden.

Visegrad

Bild

Bei Auvtovac verlassen wir die M20 und biegen Richtung Mostar ab.

Am fühen Abend sind wir dann im Mostar und erleben mal wieder das der Campingplatz ein besserer Abstellplatz für Wohnmobile ist. Also suchen wir uns mal wieder ein Zimmer. Völlig ohne Plan biegen wir irgendwo ab und stehen vor einer Schranke. Die Innenstadt ist gesperrt für alle Fahrzeuge. Auf die Frage was ich hier wolle, meinte ich da vorne ein Zimmer. Dort war eine Pension, die glücklicherweise auch noch ein Zimmer frei hatte. Mitten in der Innenstadt etwa 100 m von der alten Brücke entfernt – Dusel muss man haben. Nach einem kleinen Rundgang lassen wir uns auf der Terrasse nieder. Schließlich will man ja auch was essen.

Ankunft

Zimmer

Alte Brücke

Brücke bei Nacht

Minarett

Tag 8: Mostar (BiH) - Trsteno (HR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.