Tag 6: Travnik (BiH) – Bacevci (SRB)

Bosna Hotel

Morgens am Frühstückstisch kundschafteten wir die kommende Route aus. Weiter ins bosnisch-serbische Grenzgebiet zum Fluss namens Drina.

Warm

Auch heute kletterten die Temperaturen wieder ziemlich schnell nach oben. 49 Grad gab’s in der Sonne. Im Schatten war’s nicht ganz soviel, aber andererseits fahren wir ja auch nicht im Schatten rum.

Schließlich passierten wir bei Zvornik (BiH) die Grenze nach Serbien.

Grenze Zvornik

Danach ging es auf der serbischen Seite entlang dem Fluss Drina. Immer wieder bieten sich schöne Einblicke.

Drina 1

Nachdem wir die ganze Zeit den Wolken ausgewichen waren, die ab Srebrenica unsere Begleiter waren, fing es nun tatsächlich kurz an zu regnen. Es war eine willkommene Abkühlung für uns.

Regen

Nach 20 Minuten war der Spaß auch schon wieder vorbei.

Eigentlich wollten wir ja mal einen Ruhetag auf einem Campingplatz einschieben. Dies ging aber nicht, weil kein vernünftiger Platz zu finden war. Also ging es wieder in ein Hotel – welches wir dann auch ganz für uns alleine hatten.

Hotel

Hotel 2

Immerhin lag das Hotel idyllisch an dem Fluss Drina.

Drina

Danach gab es erst mal was zum Essen und anschliessend gings in die Heia.

Essen

Tag 7: Bacevci (SRB) - Mostar (BiH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.