Tag 9-10: Trsteno (HR) – Zabljak (MNE)

Zelt

So ungefähr sah unser Zelt aus, nachdem die Stange gebrochen war. Es steht zwar noch – sieht aber komisch aus. Beim frühmorgendlichen Gespräch mit unseren motorradfahrenden Nachbarn, stellte sich heraus, daß wir dieselbe Strecke zum selben Zielort fahren wollen. Nachdem die wesentlich schneller als wir mit dem Zeltabbau fertig waren, zogen sie auch lange vor uns los.

Parkplatz

Lokal

Gulasch

Unser Weg führte uns heraus aus Dubrovnik entlang der Adria bis die Abfahrt Richtung Trebinje (BiH) kam. Nachdem wir ein kurzes Stück durch Bosnien und Herzegowina gefahren waren, kam die Grenze nach Montenegro. Dann wollten wir der Strecke durch Niksic Richtung Norden und dem Durmitor Nationalpark weiter nach Zabljak folgen. Bei einer Pause haben wir den besten Gulasch unseres Lebens serviert bekommen. Das parken auf dem Parkplatz hatte auch so seine Tücken, da durch die Hitze der Asfalt weich geworden war und die Ständer der Motorräder darin einsanken. Die Temperaturen hatten wieder locker die 30 Grad Hürde genommen.

Die Auffahrt Richtung Durmitor Nationalpark verschaffte etwas Abkühlung. Der Nationalpark liegt auf etwa 1600 m Höhe.

See

Durmitor

Durmitor 2

In Zabljak angekommen suchten wir uns einen Campingplatz und fanden auch wieder unsere Freunde vom Vortag.

Beim rangieren mit Karins Motorrad berührte ich aus Versehen mein eigenes. Dieses bekam auf dem wackeligen Seitenständer Übergewicht und fiel um. Wie der Zufall es so will, genau auf ein kleines Mäuerchen, wodurch mein linker Blinker brach. Karin hatte mit Elena, der Betreiberin des Campingplatzes eine Unterkunft bei ihr (Elena) klargemacht, da wir nicht unnötig oft das Zelt aufschlagen wollten, wegen der gebrochenen Stange. So wurden wir Elenas Privatgäste.

Elena

Inmitten einer grandiosen Landschaft und angetan von der herzlichen Gastfreundschaft Elenas, beschlossen wir kurzerhand noch einen weiteren Tag da zu bleiben. Ich musste ja noch ein paar kleinere Reparaturen durchführen. Elena verwöhnte uns fürstlich mit selbstgebackenem und wir genossen die Landschaft um uns herum.

Land

Blinker

Land 2

Land 3

Tag 11: Zabljak (MNE) - Varrezat (Albanien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.